planted.braten im Wirsingblat

60
MIN

Mittel

Für 4
Personen

Recipe by
Steffen Sinzinger
Steffen Sinzinger, Jahrgang 1980, ist ein in Berlin lebender Küchenchef und seit nun mehr als 10 Jahren ein passionierter Foodblogger. In der deutschsprachigen Bloggerszene ist er ein fester Bestandteil und spricht mit seinen breitgefächerten Themen sowohl die professionellen Köche als auch die am heimischen Herd kochende Fraktion an. Als vermutlich Deutschlands einziger Küchenchef produziert er regelmäßig seinen eigenen Blog namens Berliner Speisemeisterei und hat mit GOOD n' Vegan den ersten rein veganen Lieferdienst mit auf den Weg gebracht.

Ingredients

Shop

6 grosse Wirsingblätter 
4-6 EL Maronencreme 
1 planted.braten 

 

Glasierte Maronencreme & Maronencreme 

500 g Maronen, blanchiert 
60 ml Portwein, rot 
200 ml Rotwein 
200 g Gemüsefond 
2 Lorbeerblätter
3 Pimentkörner
2 Wacholderbeeren im Gewürzsäckchen
 
30 g Zucker 
Salz, Pfeffer 

 

Sanddornsauce 

200 g Sanddornmark 
33 g Zucker 
80 g Wasser
1 g Salz 
Speisestärke, angerührt 

 

Gebratene Petersilienwurzel 

5 Stück Petersilienwurzel 
30 ml Portwein weiß 
1 EL Pflanzenöl 
Gemüsefond 
Salz, Pfeffer und Muskatnuss gemahlen 

 

Preparation

1
Den Zucker mit etwas Wasser in einem mittelgroßen Topf auflösen und bei mittlerer Hitze zu einem Karamell einkochen. Die Maronen hinzugeben und anschwitzen. Mit dem Portwein ablöschen und reeduzieren. Mit dem Rotwein aufgießen und den Lorbeer, Wacholder und Piment im Gewürzsäckchen hinzufügen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Rotwein eingekocht ist. Einen Drittel der Maronen herausnehmen und beiseitestellen.
2
Den Rest mit dem Gemüsefond aufgießen und weiter kochen, bis die Maronen weich und der Fond fast eigekocht ist.
3
Das Gewürzsäckchen herausnehmen und alles in einen Mixer geben und zu einem feinen Püree mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4
Die Wirsingblätter vom Strunk befreien. Salzwasser aufkochen und die Blätter darin für ca. 2 Minuten blanchieren und danach im Eiswasser abschrecken. Mit dem Küchenpapier trocknen und auf Küchenpapier eine Bahn auslegen. Diese mit der Maronencreme bestreichen.
5
Den planted.braten Riegel auflegen und das Wirsingblatt vorsichtig einrollen. Etwas Pflanzenfett in eine feuerfeste Form geben und das gefüllte Wirsingblatt hineingeben.
6
Das Sanddornmark mit dem Zucker und dem Wasser und Salz in einem Topf aufkochen und unter Rühren mit der angerührten Speisestärke abbinden.
7
Die Petersilienwurzel schälen, vom Strunk befreien und in Ecken schneiden. In eine breite Pfanne Pflanzenöl geben und darin bei großer Hitze die Ecken anbraten. Mit dem Portwein ablöschen und diesen reduzieren. Mit dem Gemüsefond aufgießen und die Petersilienwurzel fertig dünsten bis sie weich sind. Dabei mit dem Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
8
Den Ofen auf 140°C erwärmen und den planted.braten im Wirsingblatt auf eine feuerfeste Schale geben und im Ofen für 20 Minuten erwärmen. In der Zwischenzeit die Sauce, die Petersilienwurzelecken, die Maronencreme und die ganzen Maronen erhitzen.
9
Die Maronencreme auf dem Teller anrichten. Den planted.braten Riegel aus dem Ofen nehmen und in drei gleich große Stücke schneiden. Diese auf der Maronencreme anrichten. Die Petersilienwurzel sowie die Maronen anrichten und die Sanddornsauce dazwischen träufeln.
10
Zum Schluss die Sauce auf den Teller geben. Fertig.
MEHR

Wieso nicht etwas
neues probieren

planted.chicken - Natur
220 g